Mensch Meier! 2011

„Mensch Meier! 90 Jahre MVB!“ – Jubiläumskonzert am 16. April 2011

 

Unter diesem Motto stand das Jubiläumskonzert zum 90jährigen Bestehen des Musikvereins 1921 Bernbach e.V. Landesmusikdirektor Karsten Meier leitete Stammorchester und Jugendkapelle in gewohnt souveräner Weise und hatte für beide Orchester ein ansprechendes Programm zusammengestellt, das von den Zuhörern begeistert aufgenommen wurde.

Die Moderation des Abends lag in den Händen der „hochschwangeren“ Sabine Hörth, die kurzweilig Informationen über die Stücke und Komponisten vorbereitet hatte. Die Eröffnung des Konzerts übernahm die Jugendkapelle mit Djembé Funk von Oliver Mann. Der Komponist hat sich hier von der afrikanischen Djembé inspirieren lassen. Es folgten bekannte irische Melodien aus Lord of the Dance, bevor mit Eye of the Tiger, bekannt aus dem Film Rocky III, noch einmal der Weg nach Hollywood eingeschlagen wurde.

Unter dem Motto „Mensch Meier!“ präsentierte sich anschließend das Stammorchester, dessen Dirigent Karsten Meier seit zehn Jahren das Orchester leitet. Dementsprechend bestand das Programm auch hauptsächlich aus Stücken, die in den vergangenen Konzerten bereits zu hören waren.

Das Eröffnungsstück Congratulations Overture von Pascal Devroye war das einzige neue Stück und stimmte das Publikum auf das Jubiläumsjahr ein. Bei Requiem to a Land Forgotten von Robert Sheldon wurden musikalisch Erinnerungen an eine zurückgelassene Heimat geweckt, bevor es vor der Pause mit bayerischen Bildern in Bavarian Pictures zu einem Streifzug durch unser südliches Nachbarland ging.

Im dritten Teil eröffnete der Konzertmarsch Folk Songs from Somerset aus der English Folk Song Suite von Ralph Vaughan Williams den Reigen. Verschiedene Folksweisen aus der südenglischen Grafschaft Somerset sind hierin zu einem schwungvollen Marsch verwoben. Die bekanntesten Melodien aus Giuseppe Verdis Opern schlossen sich in Verdi an, bevor es von der Oper zum Musical und Film ging mit Tanz der Vampire. Zum Schluss schließlich wurde das bekannte Spiritual Joshua fit the battle of Jericho im Glenn-Miller-Stil interpretiert.

Der Musikverein 1921 Bernbach e.V. bedankt sich bei allen Besuchern, die einen schönen Konzertabend in der Freigerichthalle erleben durften.

In der Pause zwischen Jungendkapelle und Stammorchester nutzte der Präsident des Hessischen Musikverbandes Horst Sassik die Gelegenheit und ehrte Landesmusikdirektor Karsten Meier für zehn Jahre Dirigententätigkeit.


Das war das Programm:

Jugendkapelle

  1. Djembé Funk (Oliver Mann)
  2. Lord of the Dance (Ronan Hardiman, Arr. Johnnie Vinson)
  3. Eye of the Tiger: Theme from Rocky III (Frankie Sullivan, Jim Peterik, Arr. Johnnie Vinson)

Stammorchester

  1. Congratulations Overture (Pascal Devroye)
  2. Requiem to a Land Forgotten – op. 105 (Robert Sheldon)
  3. Bavarian Pictures (Ben Haemhouts)
  4. Folk Songs from Somerset, aus: English Folks Song Suite (Ralph Vaughan Williams)
  5. Verdi (Giuseppe Verdi, Arr. Walter Tuschla)
  6. Tanz der Vampire (Jim Steinman, Arr. Wolfgang Wössner)
  7. Glenn beats the Battle of Jericho (Jeff Penders)