Herzlich Willkommen!

Hervorgehoben

auf der Homepage des Musikvereins 1921 Bernbach e. V.

Auf diesen Seiten erfahren Sie mehr über den Verein, der sich seit 95 Jahren der Musik verschrieben hat.

Lesen Sie mehr über unsere Jugendarbeit, informieren Sie sich über unsere Veranstaltungen und Termine.

Gern können Sie auch mit uns in Kontakt treten; wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Frühjahrskonzert

Konzertplakat 2017

Der Musikverein 1921 Bernbach lädt ein zum Frühjahrskonzert am 8. April 2017.

Beginn ist um 19:30 Uhr in der Freigericht-Halle.

Landesmusikdirektor Karsten Meier hat wieder spannende Literatur für seine beiden Orchester ausgesucht.

Eröffnet wird das Konzert durch die Jugendspielgemeinschaft Bernbach-Horbach.

Die Jungemusiker aus den beiden Freigerichter Orchestern trumpfen im ersten Teil groß auf.

Das Stammorchester nimmt sein Publikum zu Beginn des zweiten Teils mit auf eine Reise in die Welt der Ritter und Burgfräuleins. Stephen Bullas Turnament beschreibt in musikalischer Weise die Zeit, als Ritter tapfer in scheinender Rüstung kämpften und das Herz des angebeteten Burgfräuleins erobern wollten. Aus dem Mittelalter geht es nach Italien und Argentinien der 1930er Jahre mit dem Besten aus Fred Raymonds Operette Maske in Blau. Entgegen dem Titel wird dieser Konzertteil mit der Alvamar Overture beendet, einem wunderbaren, luftig-fröhlichen Werk von James Barnes. Der  Rhythmus vermittelt eine positive und immer nach vorn orientierte Ausstrahlung.

Der dritte Konzertteil beginnt mit einem Arrangement zum Disney-Filmhit Die Eiskönigin – völlig unverfroren. Der Film basiert auf dem Märchen die Schneekönigin von Hans Christian Andersen. Johan de Meij hat J. R. R. Tolkiens Herr der Ringe-Trilogie und die darin vorkommenden Charaktere in einer musikalischen Weise aufgegriffen, die die Musiker mit The Lord of the Rings zu Gehör bringen. Kurt Weill, der unter anderem mit seiner Musik zur Dreigroschenoper berühmt wurde, lebte nacheinander in Berlin, Paris und New York. Three Aspects of Kurt Weill weist ein Thema auf, das dementsprechend in drei völlig unterschiedlichen Stimmungen erscheint: als Protestmarsch gegen die Faschisten in Berlin, als französische Musette und im amerikanischen Big-Band-Stil. Music, ein Hit aus den bewegten 70er-Jahren, ist einer der Titel, die diese Ära nachhaltig geprägt haben. Leise und laut, gefühlvoll und dramatisch, eine  Liebeserklärung an die Musik von John Miles. Sie bildet den Abschluss des diesjährigen Konzertes.

Die Musiker freuen sich auf zahlreiche Gäste.

Karten sind wieder im Vorverkauf bei Petra’s Shop sowie bei allen aktiven Musikern oder an der Abendkasse erhältlich.

Ehrenbrief des Landes Hessen für Karsten Meier

HMV-Präsident Christoph Degen MdL hat Landesmusikdirektor Karsten Meier den Ehrenbrief des Landes Hessen überreicht.

In Vertretung für Landrat Erich Pipa nutzte Degen das Frühjahrskonzert des Musikvereins Brachttal, um Karsten Meier mit dieser Ehrung zu überraschen.

Brachttal ist der Verein, den Meier als erstes als Dirigent übernommen hat, das Konzert in der Spielberger Kirche bot damit den passenden äußeren Rahmen für diese hohe und verdiente Auszeichnung.

Mit dieser von Ministerpräsident Volker Bouffier verliehenen Auszeichnung wird die langjährige ehrenamtliche Tätigkeit Meiers für die Musik in Hessen und darüber hinaus gewürdigt.

Ehrung für Karsten Meier

freuen sich mit über die Ehrung: (v.l.) HMV-Präsident Christoph Degen, Nadja Erbe, Vorsitende des MV Brachttal, Karsten Meier und sein Ehemann Jörg Flemming, Horst Sassik, Ehrenpräsident des HMV, Marco Hüller, Vorsitzender des MV Bernbach

Neben seinen Tätigkeiten als Dirigent, Musiker und Ausbilder ist Karsten Meier seit 2004 Landesmusikdirektor im Hessischen Musikverband. Zuvor war er bereits Bezirksdirigent im damaligen Bezirk Darmstadt-Nord. In seiner Funktion als Landesmusikdirektor ist er unter anderem Mitglied im Bundesfachausschuss für Blasmusik in der BDMV und seit 2015 Mitglied in der Literaturkommission.

Sein Fachwissen und seine Expertise wird auch als Juror und Dozent bundesweit gefragt.

Der Musikverein 1921 Bernbach e. V. gratuliert seinem Dirigenten und freut sich mit über diese hohe und verdiente Ehrung.